Faszienmassage, der neue Jungbrunnen?

massage-2768833Alle Welt spricht momentan von Faszienmassage, aber warum sollte man es machen und wofür ist es überhaupt gut?
Die Faszienmassage oder Bindegewebsmassage regt die Durchblutung an, löst Verspannungen muskulärer Art und befreit die Faszien von Verklebungen. Mit dem Alter verlieren auch durch regelmäßigen Sport gekräftigte Muskeln an Elastizität, man wird immer steifer. Inzwischen weiß man, dass auch das Bindegewebe mit Nerven verbunden ist und einen Schmerzreiz aussenden kann. Es sind also nicht immer die Muskeln, die schmerzen, sondern unter Umständen auch mal das fasziale Gewebe, dass unseren ganzen Körper durchzieht und Muskeln, Gelenke und auch Organe miteinander verbindet.

Faszien geben uns unser charakteristisches Aussehen und unsere ganz eigene Körperhaltung. In mehreren Studien und Untersuchungen suchte man zunehmend den Zusammenhang zwischen den Körperfaszien, der Körperhaltung und dem allgemeinen Wohlbefinden. Wer z.B. Rückenschmerzen hat, bei dem zeigt sich oft keine Schmerzursache. So haben Forschungen ergeben, dass chronische Rückenschmerzen aufgrund von Vernarbungen im faszialen Bindegewebe entstehen können. Die Faszientherapie behandelt diese, so dass sie wieder an ihren Platz können und die Schieflagen ausgeglichen werden. Faszienmassagen helfen tief liegende Verspannungen zu lösen. Der Körper gibt die Schutzhaltung auf, die einmal nützlich war (z.B. nach einem Unfall). Bestimmte Berührungen geben dem Gewebe Gelegenheit sich auszudehnen.

Unser Angebot für Sie im Januar:

Buchen Sie 2 Stunden Faszien Therapie für 100 € (Normalpreis 120 €).

Wir behandeln auf Privatrechnung sowie auf Privatrezept.